k-mi – Aktuelle Themen

TAG Immobilien: Hält Flossbach von Storch die Luft an?

Nach 'k-mi' vorliegenden Informationen, sehr geehrte Damen und Herren, befindet sich das börsennotierte Immobilienunternehmen TAG Immobilien AG auf der Suche nach einem institutionellen Immobilien-Aufkäufer, was Vorstandschef Rolf Elgeti jüngst mit einer Äußerung dem 'Handelsblatt' gegenüber nicht ausschloss: "Ich habe immer gesagt, einem guten Angebot für die Aktionäre werde ich nicht im Weg stehen." An der Börse wird das Unternehmen aktuell mit einer Kapitalisierung von 1,153 Mrd. € gehandelt. Eine kometenhafte Entwicklung, denn zum Amtsantritt von Elgeti im Juli 2009 besaß der Konzern erst ein Immobilienportfolio, dessen Wert sich unterhalb von 800 Mio. € bewegte. Laut Konzernabschluss 2013 weist die TAG ihren hochgefahrenen Bestand an ca. 70.000 Immobilien-Einheiten mit 3,6 Mrd. € aus und gehört zu den fünf größten Wohnungsvermietern der Republik.
Wachstumsbeschleuniger waren spektakuläre Zukäufe mit der Colonia Real Estate (2010), der DKB Immobilien (2012) und der TLG Wohnen (2012). Stellt sich die Frage, was Elgeti mit seinem Einkaufsrausch beabsichtigt. Denn das Schwergewicht des zugefallenen Portfolios liegt im ostdeutschen Raum, mit teils hohem Leerstand und schwer vermittelbaren Objekten. Bei Verbindlichkeiten von über 2,6 Mrd. € (Bilanz 2013) sollten keine nennenswerten Wertberichtigungen auf das TAG-Portfolio zukommen, will man den Börsenkurs und damit verbundene Träume nicht gefährden. Sollte Elgeti mit seiner Investment-Erfahrung jetzt hoch pokern, schließlich wurde er in den Jahren 2004 und 2006 zu Europas Aktienstrategen des Jahres gekürt, entspräche das seinem Naturell. Potentielle TAG-Kaufinteressenten dürften die Beweggründe derartiger Exit-Ziele damit genauer denn je auf den Prüfstand stellen. Mit im Boot sitzt auch die Flossbach von Storch AG/Köln mit ihrem fast 5 Mrd. € schweren Fonds-Flaggschiff Flossbach von Storch SICAV – Multiple Opportunities. Dieser hält mit Stand 31.03.2014 Aktien an der TAG im Wert von 115,4 Mio. €, Anleihen von 21,1 Mio. € und Wandelanleihen von 14,1 Mio. € – in Summe Vermögenswerte von rd. 150 Mio. €. Mit rd. 12 % der Anteile an der TAG gehören Flossbach von Storch Invest S.A. sowie die Flossbach von Storch AG zu deren Hauptanteilseignern. Wobei sich ein Interessenkonflikt bei Flossbach von Storch aufdrängt, da das Team um Dr. Bert Flossbach sowohl mit seinem Fonds als auch mit dem dahinter stehenden Vermögensverwaltungshaus als Aktionäre bei der TAG involviert sind. Und was für ein Zufall: Bert Flossbach und Kurt von Storch, die jeweils 42 % Anteile an ihrem Kölner Vermögensverwalterhaus halten, sondieren laut Vorab-Meldung des 'Manager Magazin' den Markt für einen möglichen Verkauf ihres eigenen Unternehmens. 'k-mi'-Fazit: Zahlreiche Ungereimtheiten liegen uns im Zusammenhang mit der expansiven Einkaufstour der TAG auf dem Tisch, die es im Detail zu hinterfragen gilt. Auffällig dabei ist jedenfalls ein Netzwerk an wiederkehrenden Beteiligten!

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk