k-mi – Aktuelle Themen

TAG Immobilien: Rückzug von Elgeti mit Kalkül?

Kaum hatte sich die Meldung aus 'k-mi' 35/14 hinsichtlich des ungewöhnlich hohen Engagements des Vermögensverwalters Flossbach von Storch AG auf unterschiedlichen Feldern bei der TAG Immobilien AG (TAG) wie ein Lauffeuer im Markt herumgesprochen, da ging TAG-Vorstandsvorsitzender Rolf Elgeti wenige Tage später in die Offensive, um zu verkünden, zum 31.10.2014 den Chefposten beim börsennotierten Immobilienunternehmen zu räumen. Allerdings mit dem Wunsch verknüpfend, seitens der Aktionäre in den Aufsichtsrat bestellt zu werden. Die Kontrolle über das, was man jahrelang selbst eingefädelt hat, soll entsprechend ihm nicht aus den Händen entgleiten. Nach offizieller Lesart sucht der bisherige TAG-Boss eine neue berufliche Herausforderung, nachdem er seit 2009 in wenigen Jahren die TAG gepusht und ihr zehntausende neue Wohneinheiten ins Portfolio gelegt hat.

Zwischenzeitliche Verkaufsavancen der kompletten TAG in den zurückliegenden Wochen blieben offenbar ergebnislos. Was nicht verwundert, denn der hohe Wohnbestand im schwierigen Umfeld von Salzgitter bzw. in den ostdeutschen Bundesländern scheint eher abschreckend als anziehend auf Kaufinteressenten zu sein. Jedenfalls sieht Elgeti selbst derzeit wenig Luft, um günstig neue Objekt-Bestände für die TAG an Land ziehen zu können. Nach zwischenzeitlichen Verkäufen verfügt die TAG über liquide Mittel in Höhe von mehr als 250 Mio. € Kapital, das jetzt für ein Aktienrückkaufprogramm genutzt werden soll: "Die Organe der TAG haben sich verpflichtet, keine Aktien im Rahmen des Rückkaufprogramms zu verkaufen", heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens vom 11.09.2014. Was nicht heißt, dass Alt-Aktionäre ihre Anteile damit elegant abstoßen könnten. Einer, dem dies in die Hände spielen könnte, ist Elgetis Bekannter Dr. Bert Flossbach, Gründer und Vorstand von Flossbach von Storch. Über dessen Unternehmen und Fonds hält Flossbach von Storch Beteiligungen an der TAG in Höhe von mindestens knapp 13 % (schwerpunktmäßig über den FvS – Multiple Opportunities R). Hinzu kommen Anleihe-Pakete von rd. 53,7 Mio. € bei den Fonds FvS – Multiple Opportunities R und FvS Global Convertible Bond R.

In 'k-mi' 35/14 stellten wir entsprechend die Frage, wie Dr. Flossbach als Vermögensverwalter die aus unserer Sicht hier leicht auftretenden Interessenkonflikte im Sinne des § 20a WpHG 'Verbot der Marktmanipulation' eigentlich umschifft. Den Ausweg aus dieser Einbahnstraße könnte ihm Elgeti nun ermöglichen.

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk