Aktuelle Themen

Anzeige

Wenn Sie bereits Bank intern-Abonnent sind: Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an (6stellige Kundennummer und Passwort), um auch von Ihrem Smartphone den vollen Zugriff auf alle Bank intern-Ausgaben und -Inhalte im PDF-Format zu bekommen! Bei Fragen zum Online-Zugang und zur Registrierung kontaktieren Sie uns jederzeit gerne!

Unmissverständlich hat der Bundesgerichtshof (Az. 1 StR 519/20) in seiner gestrigen Entscheidung klargestellt, dass es sich bei den Cum-Ex-Geschäften um eine strafbare Steuerhinterziehung handelt. Die Verteidigung der beiden angeklagten englischen Investmentbanker, die bereits in der Vorinstanz vom LG Bonn verurteilt worden waren, hatten bis zum Schluss die Rechtsauauffassung vertreten, sie hätten in zulässiger Weise Steuergestaltungsmodelle genutzt. Wobei sie schlicht eine Gesetzeslücke...

Mehr lesen

Uns stockte  zugegebenermaßen der Atem, als wir in 'Capital' (H. 14/2021) gelesen haben, was Ökonomie- Professor Jens Südekum zu der Frage antwortet, ob es "möglich und sinnvoll" ist, "Minuszinsen für Verbraucher durch Banken einfach zu verbieten oder zumindest gesetzlich stark einzuschränken". Ja, sagt der Hochschullehrer "natürlich sei dies möglich". Ob diese kühne Einschätzung allerdings juristisch tatsächlich umsetzbar wäre, müsste vermutlich schlussendlich das Bundesverfassungsgericht...

Mehr lesen

Letztmalig veröffentlicht Fiducia & GAD IT AG ihre Geschäftszahlen

Es hat irgendwie etwas Historisches: Sechs Jahre nach dem Zusammenschluss von Fiducia IT und GAD blicken wir heute ein letztes Mal auf die Geschäftszahlen des IT-Dienstleisters der Genossenschaftlichen FinanzGruppe – im kommenden Jahr heißt es dann, sich nach dem "Radikalumbau" der Fiducia & GAD IT AG mit der Atruvia AG zu befassen. Wobei die Primärinstitute mit Spannung beobachten werden, ob mit der Namensänderung auch das (wechselseitige) Vertrauen (lat. Fiducia) schwindet. Doch hier erst...

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Warum verlässt Monika van Beek den BWGV vorzeitig?

Seit 17 Jahren arbeitet Monika van Beek für den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband/BWGV. Zuvor war sie als Verbandsprüferin beim damaligen RWGV tätig. Von dort wechselte sie in ein Primärinstitut und kam 2014 als 'Prüfungsdienstleiterin Banken' zum BWGV. Seither führt sie zusammen mit Dr. Roman Glaser den Regionalverband. Ungewöhnlich kurzfristig teilt der Verband nun "mit großem Bedauern" mit, dass van Beek den BWGV am selben Tage, zum 30. Juni, verlassen werde. 'Bi' war van Beek u....

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Wer zahlt eigentlich die Zeche der Volksbank Heilbronn?

Auch wenn hierzulande im genossenschaftlichen Lager Parallelfälle aus dem DSGV-Bereich, wie der Niedergang der LBB, der HSH Nordbank oder der WestLB, mit ihren fatalen Folgen für die Solidargemeinschaft, die Ausnahme sind, wirft der Sicherungsfall der Volksbank Heilbronn eine Fülle von Fragen auf. Nach Recherchen der BörsenZeitung ist die Rede von 60 bis 80 Mio. €, die die BVR Sicherungseinrichtung hat berappen müssen, um das gestrauchelte Institut als Braut wieder aufzupäppeln, um es sodann mit...

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Kleine Institute bluten auf Bundes- wie Landesverbandsebene aus

Im Dr.-Roman-Glaser-Land, sprich im BWGV, gibt es mit der zwischenzeitlich solidarisch aufgefangenen Volksbank Heilbronn und der Volksbank Ludwigsburg zwei Institute, die uns Sorgen bereiten. Während die BVR Sicherungseinrichtung in Heilbronn ordentlich hat bluten müssen, um die lahme Braut wenigstens neu einzukleiden und sie mit der VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim verheiraten zu können, kämpfen Thomas Palus und Joachim Sandner in Ludwigsburg weiterhin mit allen Mitteln um die Gunst von VR-...

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Umplatzierung auf dem Treppchen

In der Spitzengruppe der bilanzstärksten Sparkassen hat die KSK Köln aktuell die Sparkasse KölnBonn von Platz 2 vertrieben. Platzhirsch bleibt unverändert die Haspa, auch die Plätze vier bis acht sind stabil besetzt – mit der SSK München, der Fraspa, der Sparkasse Hannover, der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, und der Sparkasse Pforzheim Calw. Ihnen folgt auf Platz 9 die Naspa. Insgesamt umfasst das Netz der S-Finanzgruppe inzwischen 376 Sparkassen. Drei weniger als ein Jahr zuvor.

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Jahresrückblick 2020

"WIR. WIRKT." Unter dieser Headline hat Dr. Anne Täubert den Jahresrückblick 2020 für die VR-Bank Westmünsterland und deren Vorstandsriege mit Dr. Carsten Düerkop, Matthias Entrup und Berthold te Vrügt mit vielen regionalen Zutaten in Bild und Text verpackt. Für den Leser (wie den Autor dieser Zeilen mit eigener kommunalpolitischer Vergangenheit) von besonderem Interesse ist naturgemäß die Vorstellung des "Gemischten Doppels", der Bürgermeisterriege aus Borken, Coesfeld, Dülmen und Stadtlohn....

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Garantievertrag mit dem Land Niedersachsen

Thomas Bürkle ist es gelungen, das Kreditrisiko-Potenzial der NORD/LB, bestehend aus faulen Schiffs- und Flugzeugfinanzierungen, schneller abzubauen als erwartet. Im Zuge der Sanierung der Landesbank hatten sich die Eigner und die EU-Kommission 2019 darauf verständigt, dass das Land Niedersachsen mit der Bank einen sog. Garantievertrag ("Tower Bridge") abschließt. Im Gegenzug zahlt die Bank Garantiegebühren, die wiederum an die Bank als Stammkapital zurückfließen. Ursprünglich war die Rede von...

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Sparkasse flieht in Fusion

Mit der im Bergischen Land, östlich von Köln gelegenen Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen hatte 'Bi' sich u. a. im Zusammenhang mit dem 'fahrenden Bankmanager' Thomas Palus zuletzt befasst. Nachdem dieser nach weniger als 100 Tagen sein Intermezzo bei der Volksbank Würselen beendet hatte, wechselte er 2017 nach Radevormwald, bevor er seine 'hohe Management-Kunst' in der Volksbank Ludwigsburg zum Besten gab und derzeit weiterhin gibt. Jenem Institut, dass nicht nur mit einer grottenschlechten...

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten.

Bitte melden Sie sich an, oder registrieren sich für ein Abonnement.

Login Abonnent werden

Laden Sie sich unser aktuelles 'Bi'-Personenregister und 'Bi'-Sachregister herunter!

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu unseren Produkten und Diensten? Senden Sie uns eine Nachricht! Gerne treten wir mit Ihnen in Kontakt!

 
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter aus den Bereichen Banken, Finanzen, Kapitalmarkt und Versicherungen - in unseren Informationsbriefen berichten wir über für Ihre berufliche Zukunft wichtige Themen ausführlich.